Corona-Spezial-kindergottesdienst

Nicht ganz normal – Corona-Spezial Kindergottesdienst

Unnormale Zeit und unnormaler Ort

Während die normale Kinderkirche am Sonntagmorgen parallel zum Gottesdienst im Gemeinde- und CVJM-Haus stattfindet, wird der Corona-Spezial-Kindergottesdienst zur ungewohnten Zeit am Samstagvormittag in der Stiftskirche gefeiert. Wir sind dankbar, dass wir von der Gemeinde Dettingen sogar das „Grüne Klassenzimmer“ als Ausweichmöglichkeit bei entsprechender Infektionslage nutzen dürfen.

Eingeschränktes Angebot

Vor Corona dauerte ein normaler Kigo mindestens 60 Minuten. Dabei wurde gemeinsam gespielt, gesungen, gebastelt und das im Plenum Gehörte in Kleingruppen vertieft.

Dieses breite Spektrum anzubieten, ist zu Corona-Zeiten nicht möglich. Wir Mitarbeiter haben uns entschieden, einen Präsenzgottesdienst im engen Rahmen der geltenden Corona-Vorschriften anzubieten.

Die Kinder hören eine spannende Bibelgeschichte, beten miteinander und bewegen sich zu Liedern von der CD. Äußerst ungewohnt ist, bei den Liedern nicht kräftig mitzusingen. Den Kindern werden wertvolle Bibelverse vorgestellt, die sie auswendig lernen können. Außerdem können die Kinder sich an einem Gewinnspiel beteiligen.

Ungefähr 8 treue Kinder sind mit großem Eifer dabei. Das Programm wird von 2-3 Erwachsenen begleitet und gestaltet.

Eingeschränkte Zeit – uneingeschränkter Gott

Der Corona-Spezial Kigo soll auf die spezielle Situation eingehen, dass Kinder darunter leiden, dass sie ihre Freunde aus der Schule, der Jungschar und des Sports nicht mehr treffen können. Die ausgewählten Geschichten sollten den Kindern vermitteln, egal welche Schwierigkeiten entstehen, der allmächtige himmlische Vater ist immer da. ER hat die Macht einzugreifen, wir können uns felsenfest auf IHN verlassen.

So haben die Kinder gemeinsam mit Debora und Barak, Gideon und Simson so manche Schlacht durchgestanden. Bei der Witwe Noomi und ihrer ebenfalls verwitweten Schwiegertochter Rut erleben die Kinder, dass sich Gottes Gnade durch große Herausforderungen hindurch finden lässt.

So wachsen die Kinder als Gruppe zusammen, sind gemeinsam fröhlich und empfinden den Spezial-Kigo als Höhepunkt der Woche.

Wir Mitarbeiter machen durch die intensive Beschäftigung mit den biblischen Texten ganz neu die Erfahrung, wie mächtig Gott ist. Ihm gleitet nichts aus der Hand – auch die gegenwärtige Pandemie nicht. Diese Zeit ist belastend, aber Gott hilft hindurch.

Gebetsanliegen

Bitte betet dafür, dass wir weiterhin von Corona und Quarantäne verschont bleiben, sich noch mehr Kinder zum Spezial-Kindergottesdienst einladen lassen und wir uns alle fest auf Gott verlassen können.

Betet auch dafür, dass die sehr einschränkende Zeit der Pandemie schnell endet. Der Spezial-Kigo soll bewusst nur die Zeit überbrücken hin zu dem vielfältigen „Baukasten“ des neuen Kinderkirchkonzepts.

Das Corona-Spezial-Kindergottesdienst-Team.

Stimmen über den Spezial-Kindergottesdienst

Hier noch einige Aussagen von Kindern, Eltern und Mitarbeitern über den Spezial-Kindergottesdienst:

Ich finde an dem Corona-Spezial-Kindergottesdienst gut, dass es so coole Gewinnspiele mit interessanten Gewinnen gibt, sagt ein 9-jähriges Mädchen, und dass es so oft Süßigkeiten gibt, findet ein anderes Kind richtig gut. Die Kinder finden es schade, dass man die Maske tragen muss, akzeptieren es aber gerne, da es immer noch besser ist ein Kindergottesdienst mit Maske als gar kein Kindergottesdienst. Ein anderes Kind bedauert es, dass man nicht Singen darf, und hofft auf sinkende Zahlen, damit man wenigstens wieder stellvertretend Singen kann.

Nina findet gut, dass sie tolle Bibelverse mit Leichtigkeit auswendig lernt, die sie im Alltag begleiten und helfen, sowie die tollen Bibelgeschichten, die mit viel Spannung erzählt werden und sie wünscht sich noch die Singerlaubnis -dann wäre es perfekt

Joel sagt: „Am interessantesten sind die Geschichten!“

“Ich gehe gerne hin.” meint Jana

“Ich finde alles gut: Gebet, Geschichte, Lieder und Gewinnspiel.” ergänzt Theo

Anne sagt: „ich gehe gerne in den Coronaspezielkindergodi, weil ich gerne die Geschichten von Jesus höre und weil man da zusammen singen darf*. Das tut mir einfach gut!“ (*Anmerkung: als die Inzidenzfälle niedrig waren, gab es kurzzeitig einen „Chor“)

"Ich freue mich jedes Mal auf das Gewinnspiel! Und dass wir Bibelverse auswendig lernen und dafür eine süße Belohnung bekommen!" (Elisa, 8 Jahre)

Teilnehmende Mama: „Ich glaube, ich höre gespannter zu als die Kinder 😊, für mich ist es eine große Bereicherung. Es ist einfach schön, dabei zu sein.“

„Ich, als Mama, finde es toll, dass nicht alles abgesagt wird bzw. ist und dass Kinder gerade in der Corona-Zeit trotzdem von dem großen Gott erfahren, der ja ganz besonders die Kinder liebt! Gott kommt so den Kindern nah.“

Mehrere Mamas äußerten Ihr Bedauern darüber, dass der Corona-Spezial-Kindergottesdienst nicht sonntags um 10:00 Uhr stattfinden kann, denn dann könnten alle gemeinsam Sonntags gehen.

„Mir als Mitarbeiterin ist der Corona-Spezial-Kindergottesdienst eine wertvolle Hilfe, die Woche die Struktur gibt, die notwendig ist. Dadurch habe ich das Ziel mich vorzubereiten, den Redaktionsschluss im Auge zu behalten und mich gedanklich nicht mit Sorgen, sondern mit starkmachenden Bibeltexten auseinander zu setzten.“

„Ich finde an dem Corona-Spezial-Kindergottesdienst gut, dass er zu Corona-Zeiten als Präsenzveranstaltung möglich ist. Auch wenn dies sehr eingeschränkt geschieht, darf ich mit Gottes Gegenwart fest rechnen.“ (Langjähriger Kinderkirchmitarbeiter)